Jump To Top

goodgameempireplay

Rekordsieger und Millionenpublikum – Wichtigste Fakten der LoL Worlds

Die World Championship in League of Legends steht unmittelbar bevor und verspricht auch in diesem Jahr wieder spannende Match-Ups und actionreiche Games. Was es darüber hinaus noch Wissenswertes zur Weltmeisterschaft gibt, erfahrt ihr hier.

In Shanghai, China, werden vom 25. September bis zum 31. Oktober die Worlds stattfinden. Alles, was ihr zur generellen Organisation des Events wissen müsst, haben wir bereits hier für euch zusammengestellt.

  • Die Größe von League of Legends’ weltweiter Community sprengt jegliches Vorstellungsvermögen: Die Weltmeisterschaft 2019 wurde in 16 Sprachen auf über 20 Plattformen übertragen und wurde durchschnittlich von circa 22 Millionen, in der Spitze sogar von 44 Millionen Menschen verfolgt. Mit knapp 4 Millionen Zuschauern ist die Halbfinalbegegnung von G2 Esports und SK Telecom T1 das meistgesehene Esport-Spiel überhaupt. Auch in diesem Jahr werden trotz – oder gerade wegen – des ausbleibenden Live-Publikums vor Ort rekordverdächtige Einschaltquoten in Livestreams erwartet.
  • Die meisten Champion-Titel holte das amerikanische Team SK Telecom T1: es stand 2013, 2015 und 2016 ganz oben auf dem Siegertreppchen und ist somit Rekordweltmeister. Bei allen drei Siegen unterstützten Jungler Bae “Bengi” Seong-woong und Mid-Lane-Star Lee “Faker” Sang-hyeok das Team und halten daher gemeinsam den Rekord für die Spieler mit den meisten Turniersiegen.
  • Team SoloMid und Fnatic teilen sich ab diesem Jahr den Titel für die meisten Worlds-Teilnahmen seit der ersten Season 2011: beide Teams waren acht Mal bei den Worlds dabei. Rekordsieger T1 stand nur fünfmal auf der größten Bühne.

  • Seit 2014 wird für jede WM ein Song mit hochkarätigen Künstlerinnen und Künstlern produziert. Auch im Video zum diesjährigen Soundtrack der Worlds finden sich viele Anspielungen zu vergangenen Championships und deren Siegern. Trotz ausbleibender Teilnahme findet sich zum Beispiel Lee “Faker” Sang-hyeok als Mentor im Video porträtiert.
  • Jedes Jahr erstellt Riot Games für die Sieger der Weltmeisterschaft eigene Champion-Skins. Jeder Spieler darf sich einen Champion aussuchen, den er während des Turniers gespielt hat, für den dann sein entsprechender Skin in-game zum Verkauf gestellt wird. Die Skins sind nur für begrenzte Zeit zu haben, werden aber jedes Jahr während den Worlds erneut zum Verkauf angeboten.
  • Zum ersten Mal seit 2017 liegt die Zahl der teilnehmenden Teams unter 24. Die beiden vietnamesischen Teams GAM Esports und Team Flash können wegen Reisebeschränkungen infolge der COVID 19-Pandemie trotz Qualifikation nicht teilnehmen. Dieses Jahr treten also nur 22 Teams gegeneinander an.
  • In der zweiten Saison betrug das Preisgeld der Worlds zwei Millionen US-Dollar und überholte damit sogar temporär das WM-Turnier von Dota 2, The International. 2019 betrug das Gesamtpreisgeld 2,25 Millionen US-Dollar. Die beiden vietnamesischen Teams, die bei den Worlds 2020 nicht anreisen können, bekommen jeweils eine Vergütung von 2,1% des Preisgeldes als Entschädigung für ihre ausfallende Teilnahme.

Weitere LoL-Themen:

  • Fünf Fakten über League of Legends, die ihr wissen müsst
  • European Masters mit deutschem Finalisten
  • Take Over: Der Worlds Song ist da

Worauf freut ihr auch bei den LoL Worlds? Schreibt es uns auf Social Media oder direkt bei Discord!

Oder gebt uns doch Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: Riot Games


Source: Read Full Article