Jump To Top

goodgameempireplay

FIFA 21 Karriere und Football Manager 21 – Fußballsimulation im Vergleich

Sowohl die FIFA-Serie als auch der Football Manager sind gleichermaßen bekannt als realistische Fußball-Simulationen mit Entwicklungspotential. Das sind die Vor- und Nachteile zwischen dem Karrieremodus von FIFA 21 gegen FM 21.

Obwohl in FIFA der Modus Ultimate Team mit Abstand am populärsten ist, hat sich der Karrieremodus zu einer festen Größe mit reichlich Optionen für eine individuell gestaltete Fußballwelt entwickelt. Doch ist der Karrieremodus in FIFA 21 groß genug, um den Football Manager 2021 zu schlagen?

Hautnah im Spiel oder am Spielfeldrand

Der größte Vorteil an FIFA 21 und seine Vorgänger ist der Fakt, dass jeder Spieler selbst die Kontrolle auf dem virtuellen Rasen übernehmen kann. Dementsprechend mitentscheidend für den Erfolg ist das Können am Gamepad.

https://youtube.com/watch?v=ie4DPVf6XPA%3Ffeature%3Doembed%26enablejsapi%3D1%26origin%3Dhttps%3A

Im Football Manager 21 hingegen kann das Livespiel nur mit taktischen Anweisungen im Menü beeinflusst werden – wie es klassisch beim Manager-Spielen ist. Wir übernehmen die Position des Trainers beziehungsweise des Managers.

Taktik und Training

Früh ist ein klarer Unterschied erkennbar zwischen der Rolle eines Spielers (FIFA 21) und eines Managers (FM 21). Der Vorteil des Football Managers ist es, dass detaillierte Teameinstellungen und individuelle Spielereinstellungen vorgenommen werden können. Jede Position beinhaltet verschiedene Rollen. Das bringt eine strategische und taktische Tiefe in den FIFA-Manager, den der FIFA-Karrieremodus nicht bieten kann. Zudem ist die Grafik des FM21 im Vergleich zu vorherigen Versionen deutlich verbessert.

https://youtube.com/watch?v=Tqunbdy31Ec%3Ffeature%3Doembed%26enablejsapi%3D1%26origin%3Dhttps%3A

Auch die Trainingseinheiten können in FM 21 variantenreicher gestaltet werden. Zwar sind im Karrieremodus von FIFA 21 die Spielerwerte durch regelmäßigen Mini-Games steigerbar, doch wesentlicher professioneller und realistischer geht es im Manager zu. Ein Trainingskalender inklusive Wochenplanung mit individuellen Einheiten bringt die volle Fußballerfahrung vom Trainingsraum auf den Rasen, wenn die wichtigen Spiele anstehen. Zudem können mehrere Assistenztrainer weitere individuelle Trainingseinheiten durchführen.

Verhandlungen, Transfers und Verträge

Der Karrieremodus hat sich in FIFA 21 weiterentwickelt und bietet grafisch dargestellte Verhandlungsszenarien für Verträge und Transfers. Darüber hinaus ist der Modus mit einem Scouting-System ausgestattet. Kleiner Negativ-Aspekt: Wer genügend Budget zur Verfügung hat, kann die besten Spieler relativ problemlos verpflichten. Das steht im Widerspruch zur echten Fußballwelt.

Aber immer hin sind die Verhandlungen im Football Manager teils etwas zäh, denn manche Vereine wollen nicht an die unmittelbare Konkurrenz verkaufen wollen. Ein Beispiel: Nur weil der FC Bayern München über 300 Millionen Euro für Cristiano Ronaldo bietet, muss er nicht automatisch wechseln. Auch die Spieler haben meist hohe Ansprüche. Unterschiedlichste Szenarien entwickeln sich so bei FM 21 zu einem komplexen Geflecht. Zudem müssen sogar Beratergebühren eingerechnet werden, wie es im echten Profifußball auch der Fall ist.

Sobald der Wunschspieler für die eigenen Reihen verpflichtet wurde, müssen die Spieler in Gesprächen bei Laune gehalten werden. Das funktioniert in FIFA 21 bereits mit einem ausführlichen Chat-Menü – aber teils ist etwas fehlerhaft. Denn manchmal bahnen sich sinnlose Konversationen an, in denen beispielsweise ein verletzter Spieler mehr Einsatzzeit fordert. In FM 21 ist mehr Fingerspitzengefühlt gefragt. Spieler werden entweder kritisiert oder gelobt für ihr Training oder Verhalten. Es kann sogar zum Streit kommen, wenn sie neue Verträge wollen oder mehr Spielzeit einfordern. Manchmal versuchen Spieler sogar, Transfers zu forcieren. Außerdem kann den Spielern ein konkretes Versprechen unterbreitet werden, um sie zu besänftigen.

Jugendarbeit und Infrastruktur

Außerhalb der ersten Mannschaft punktet FM 21 mit der vollen Kontrolle über die Jugendmannschaft, in der zukünftige Leistungsträger für das Profiteam gefördert werden können. Es können sogar Jugendspieler aus anderen Vereinen verpflichtet werden. In FIFA 21 werden die Jugendspieler automatisch generiert und entwickeln sich in der Akademie, bis sie den Sprung in die ersten Mannschaft schaffen können.

Allgemein ist der Football Manager wesentlich facettenreicher durch Gespräche zwischen Mitarbeitern, Fans und dem Vorstand. Änderungen in der Infrastruktur können vorgenommen werden, die nachhaltig das gesamte Umfeld beeinflussen. Im Karrieremodus von FIFA 21 ist das alles nicht in großem Umfann möglich.

In puncto Interviews schenken sich sowohl der Karrieremodus als auch der Manager wenig. In FIFA 21 gestalten sich diese in 3D-Sequenzen mit Standard-Fragen und drei bis vier Antwortmöglichkeiten. In FM 21 erhalten die Verantwortlichen unterschiedliche Text-Menüs mit Standard-Fragen, zahlreichen Antwortmöglichkeiten und einem Gestensystem. Das ist aber auch eher ein Gimmick als bahnbrechend.

Ein letzter Pluspunkt für den Football Manager 2021 neben den detaillierten Einflussfaktoren auf das Spielgeschehen bietet das Online-Spiel. Spieltage sind in Echtzeit gestaltbar und bringen online mehr Interaktion mit anderen „Managern“ und sorgen für weiteren Realismus. Dieses Feature wird im FIFA-Karrieremodus schmerzlich vermisst.

Fazit: Mehr Action in FIFA 21, mehr Einfluss in FM 21

Fußball-Fans, die ihren Lieblingsverein entwickeln und an die Spitze führen wollen und den Drang zu Dribbling-Skills haben, sind mit dem Karrieremodus von FIFA 21 gut beraten. Dort wird das Spielgeschehen auf dem Rasen mit dem eigenen spielerischen Können beeinflusst und kann in der Geschäftsstelle mit einfachen Verhandlungen aufgebessert werden.

Sobald es um detailreiche und realistische Management-Aufgaben geht, hat der Football Manager an fast jedem Aspekt neben dem Spielfeld die Nase vorne. Vor allem wer eine große Herausforderung mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad liebt, bekommt in FM 21 reichlich zu bewältigende Hürden in den Weg gelegt.

Video: Deshalb sehen die Werder-Profis den 90er-Modus als positiv an

Auch interessant:

  • FIFA 21 Team of the Week 9 – Kommt endlich das Team mit Ronaldo?
  • Cyberpunk 2077 – Erste Kopien unterwegs? Was wir bisher wissen.
  • Drei Icons per SBC – Teures Vergnügen in FIFA 21
  • DMCA-Warnung – Twitch-Streamer müssen Content löschen.
  • Oxford Studie – Gaming kann psychische Gesundheit fördern

Welche Möglichkeiten sagen euch am meisten zu? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder diskutiert auf unserem Discord mit!

Habt ihr Verbesserungswünsche für die Webseite? Schreibt es uns direkt!

Bildquelle: SEGA/Sports Interactive, EA Sports


Source: Read Full Article