Jump To Top

goodgameempireplay

Dota 2 – GoDz spricht über Matchfixing mit enormen Ausmaßen

Beyond The Summit Co-Gründer und Kommentator GoDz macht sich Sorgen um die Dota 2 Szene wegen Matchfixing: “Es kommt in Dota deutlich öfter vor als die miesten denken.”

In der neuesten Ausgabe des Zyori Plus One-Podcasts hat Beyond The Summit Co-Gründer David “GoDz Parker über Matchfixing in Dota 2 gesprochen.

Dabei erklärte er, dass das Phänomen vor allem in der Tier 2- und Tier 3-Szene ein Problem darstellt. Seine Organisation veranstaltet auf diesem Level selbst häufig Turniere.

Das Problem seien aber nicht nur absichtlich verlorene Matches, so Parker. Viele Spieler hätten Anfragen erhalten, nach denen sie zum Beispiel den ersten Kampf verlieren oder einige Kills abgeben sollten. Diese Art des Fixings sei wesentlich schwerer aufzudecken als eine klare Niederlage.

Können die Täter ertappt werden?

“Wie soll man beweisen, ob jemand First Blood absichtlich gefeeded hat oder nicht?”, fragt GoDz. Zyori fügt hinzu dass Matches auch nach mehreren verlorenen Kämpfen immer noch umgedreht werden können. Absichtliche Tode seien daher im Nachhinein kaum nachzuweisen. “Tode sind in Dota keine entscheidende Metrik.”

Gerade in Zeiten von Online-Matches sind Verbindungsabbrüche und Lag keine seltenen Vorkommnisse. Daher kann absichtliche Behinderung des Matches aktuell nur in sehr eindeutigen Fällen nachgewiesen werden. Selbst Wettanbieter nehmen mittlerweile Matches von ihren Seiten, wenn die Wetten ihnen seltsam vorkommen, wie ein Artikel aud Dot Esports berichtet.

GoDz meinte auch, dass er Matchfixer aus eigenen Turnieren Valve, dem Entwickler des Spiels, gemeldet hat. Diese sind in dr vergangenheit sehr streng mit ähnlichen Fällen umgegangen und haben beispielsweise die Spieler des Nordamerikanischen Teams iBUYPOWER nach einem Vorfall auf Lebenszeit gesperrt.

Denkt ihr, dass etwas gegen das Matchfixing in Dota 2 getan werden kann? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: StarLadder


Source: Read Full Article