Jump To Top

goodgameempireplay

Barca, Bayern und Co. – Diese Fußballvereine haben Esport-Abteilungen

In den letzten Jahren sind immer mehr Fußball-Profi-Vereine in den Esport eingestiegen. Doch warum ist das so? Wir zeigen euch warum die Branche so interessant ist und wer alles bereits dabei ist.

Ein großes Problem herkömmlicher Sportarten wie Fußball ist das rasch ansteigende Durchschnittsalter des Zuschauers. Immer weniger Jugendliche oder junge Männer und Frauen verfolgen jedes Spiel ihrer Lieblings-Vereine im Stadion. Da sich digitale Angebote zumeist hinter einer Paywall verstecken, hat auch darauf nicht jeder freien Zugriff.

Hier punktet der Esport. Durch Plattformen wie Twitch und Youtube hat so ziemlich jeder  Zugriff auf aktuelle Events und muss nicht extra zahlen. Der eigentliche Hauptgrund warum sich Fußball-Vereine für eine Etablierung einer Esport-Abteilung entscheiden ist jedoch das Erreichen einer jüngeren Zuschauerschaft.

In dieser Statistik von CSM Sports wird deutlich wie die Zuschauerschaft unterschiedlichster Disziplinen altert. Der durchschnittliche Esport-Zuschauer ist hier nur 26 Jahre alt. Vergleicht man dies mit der ersten englischen Fußball-Liga so sind dies ganze 16 Jahre Unterschied! Eine Esport-Abteilung bietet deshalb eine gute Möglichkeit auch für zukünftige Generation und vor allem Sponsoren weiter attraktiv zu bleiben.

Diese Teams sind bereits im Esport aktiv

Weitere Themen:

  • Fußball-Action in Fortnite – Bundesligavereine und Legende Pelé dabei
  • FIFA 21 – Bruno Fernandes, Higuain und Co.: Das sind die besten SBCs
  • Europas LoL-Königsklasse kehrt zurück – so könnt ihr die LEC verfolgen

Kennt ihr noch weitere Vereine? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.


Source: Read Full Article